• Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen die Analyse der aktuell vorliegenden psychischen Belastungen hinsichtlich wissenschaftlich anerkannter Kriterien. Mit unserer Hilfe können Sie Ressourcen sichtbar machen, Risiken aufzeigen und zielgerichtet Maßnahmen zur Optimierung von Arbeitsumfeld und –prozessen implementieren. Dabei stehen wir Ihnen bei allen Umsetzungsschritten als erfahrene Experten zur Seite.

Mit Hilfe unserer digitalen Toolbox noRA ist es uns möglich, jede Tätigkeit in Ihrem Unternehmen - vom Montagearbeitsplatz über Verwaltungstätigkeiten bis hin zum Außendienst, handwerklichen und Dienstleistungstätigkeiten - äußerst zeiteffizient optimal abzubilden. So werden nur die wirklich relevanten Punkte erfasst und nichts vergessen.

Die Gefährdungsbeurteilung zahlt sich langfristig aus

Gesunde Mitarbeiter

Gut gestaltete Arbeitsplätze verhindern den Ausfall von Mitarbeitern durch Arbeitsunfälle und Arbeitsunfähigkeit, die – besonders im Bereich psychischer Erkrankungen – zum Teil mit enormen Kosten durch lange Ausfallzeiten (durchschnittlich 6-12 Monate) verbunden sind.

Optimierte Prozesse

Ein weiterer Vorteil entsteht durch die Möglichkeit der Optimierung betrieblicher Prozesse auf Grundlage der in der Gefährdungsbeurteilung ermittelten Daten (z.B. Vermeidung von Doppelarbeit, Reduzierung von Stillstands- und Wartezeiten).

Arbeitgeberattraktivität

Die Gestaltung der Arbeit sowie des organisationalen Umfelds (z.B. durch bedarfsspezifische Qualifizierungen, Kernarbeitszeiten, Belohnungssystemen) sind wichtige Instrumente, um Mitarbeiterbedürfnissen gerecht zu werden und Wissensträger an Ihr Unternehmen zu binden.

Rechtssicherheit

Durch das Arbeitsschutzgesetz sind Arbeitgeber zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen verpflichtet. Wird dieser Pflicht nicht nachgekommen, können Strafen und Bußgelder durch die Aufsichtsbehörden verhängt werden (ArbSchG § 25 und § 26), die ein betriebliches Risiko für den Arbeitgeber darstellen. Wurde eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt sowie dokumentiert und entsprechende Maßnahmen ergriffen, besteht Rechtssicherheit für die Verantwortlichen.

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner: Dr. Uwe Debitz

Dr. Uwe Debitz
0351 477 26 140

novaworx
Innovative Arbeits- und Organisationsgestaltung

Chemnitzer Str. 119
01187 Dresden

info@novaworx.de