• BAGA-B - Beobachtungsinterview zur Ableitung von Gestaltungsmöglichkeiten für die Arbeit mit Bürgerkontakt

Das Verfahren

Das BAGA-B ist eine Methode zur Analyse, Bewertung und Gestaltung von Arbeitstätigkeiten mit Bürgerkontakt. Es ermöglicht einen Vergleich zwischen der aktuellen (Gefährdungs-)Situation im Unternehmen und dem anzustrebenden Soll-Zustand sowie die Ableitung differenzierter Maßnahmen der Arbeitsgestaltung.
 
Bei der Durchführung des BAGA-B kommt die Methode des Beobachtungsinterviews zum Einsatz: Der Untersuchende begleitet Arbeitsplatzinhaber und beobachtet die Arbeitsbedingungen während der Tätigkeit. Die Beobachtungsdaten werden durch Erfragen einzelner oder nur schwer beobachtbarer Informationen ergänzt. Zusätzlich kann eine Dokumentenanalyse zur Datenerhebung herangezogen werden.
 
Inhalt des Verfahrens sind insgesamt 47 Merkmale aus den Bereichen organisatorische und technische Bedingungen, Information, Rückmeldung, Kommunikation, zeitliche Ausführungsbedingungen, Beeinflussbarkeit des Arbeitsprozesses sowie Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Auswertung erfolgt über die verschiedenen Merkmalskomplexe hinweg mittels einer Profildarstellung.

Einsatzgebiete

Tätigkeiten in öffentlichen Verwaltungen mit Bürgerkontakt, z.B. Jugend- und Sozialämter

novaworx
Innovative Arbeits- und Organisationsgestaltung

Chemnitzer Str. 119
01187 Dresden

info@novaworx.de

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Hubrich

Anja Hubrich
0351 477 26 141